KVHS Saarpfalz Programm 2022/2023

51 KREISVOLKSHOCHSCHULE SAARPFALZ-KREIS, PROGRAMM HERBST 2022 / FRÜHJAHR 2023 ben, wenn man den eigentliche UreinwohnernAlaskas, den Bären, Bisons, Elchen und Wölfen in freier Wildbahn begegnet. Über dieses Land der Superlative mit mehr als 3 Mio Seen, über 10.000 Wasserläufen und dem höchsten Berg Nord-Amerikas das Russland 1867 für nur 7,2 Millionen Dollar an Amerika verkauft hat, wird in diesem Vortrag mit der Erfahrung mehreren Reisen berichtet. Referent: Eberhard Kühler Feuerwehrhaus in Altstadt Nr. 06047 Montag, 05.12.2022, 19:00 Uhr „ALTSTADT IN ALTEN ANSICHTEN“ Im traditionellen ersten Vortrag im Neuen Jahr stellt Martin Baus nochmals seinen Heimatort mit bereits gezeigten, aber auch vielen neuen (alten) Bildern vor. Ein Vortrag mit vielen Bildern aus Altstadt. Referent: Martin Baus, Altstadt Feuerwehrhaus in Altstadt Nr. 06048 Montag, 09.01.2023, 19:00 Uhr REISEEINDRÜCKE AUS NORWEGEN Mit vielen Bildern von seiner Reise, stellt der Referent die einzigartige Fjordlandschaft Südnorwegens von Kristiansand bis Balestrand dar. Referent: Harry Regin Feuerwehrhaus in Altstadt Nr. 06049 Montag, 06.02.2023, 19:00 Uhr „TIBET: REISE NACH LHASA – MENSCHEN, LANDSCHAFTEN, NATUR“ Im Vortrag mit Dia-Doppelprojektion berichtet der Referent über eine Reise nach Tibet (VR China) im Sommer 2007. Reiseverlauf: Fahrt mit der Magnet-Schwebebahn, Flug von Shanghai nach Lijang (Yunnan-Provinz), Fahrt mit dem Landrover nach Lhasa (Tibet-Provinz), Zugfahrt auf der Welt höchsten Bahnstrecke nach Golmud (Qinghai-Provinz), Rückflug nach Shanghai. Bericht über das tägliche Leben der Tibeter und anderer ethnischer Minoritäten; regionale Infrastrukturen und Landwirtschaft; Besuch von Märkten und buddhistischen Klöstern; Landschaften des Hochgebirges. Die Schwerpunkte sind darüber hinaus die botanischen Besonderheiten dieser einmaligen Region des südlichen Himalayas. Referent: Prof. Dr. Hans-Peter Richter Feuerwehrhaus in Altstadt Nr. 06050 Montag, 06.03.2023, 19:00 Uhr DAS DEUTSCHE ERBRECHT – EIN BUCH MIT SIEBEN SIEGELN? oder: Die häufigsten Fehler beimTestament vermeiden Bezüglich des Erbrechtes bestehen bei künftigen Erblassern und Erben vielfach schwerwiegende Irrtümer – mit oft katastrophalen Folgen für das Vermögen. Haben Geschwister bzw. Nichten und Neffen ein Pflichtteilsrecht? Erbt bei kinderlosen Ehegatten der Überlebende alles? Ist ein Testamentsvollstecker nur bei großen Vermögen möglich? Muss ein Testament zu seiner Wirksamkeit hinterlegt werden? Kann ein notarielles Testament durch ein handschriftliches Testament ersetzt und abgeändert werden? Muss man nach einer Scheidung erbrechtlich nichts mehr regeln? Der Vortrag gibt konkrete Anweisungen und Anleitungen, wie diese Fehler rechtssicher vermieden und dadurch das Familienvermögen und der Familienfriede erhalten werden können. Referenten: Rechtsanwälte Fries und Herrmann Feuerwehrhaus in Altstadt Nr. 06051 Montag, 03.04.2023, 19:00 Uhr DONAU RADWEG TEIL 3 Der dritte Teil der Vortragsreihe „3.200 Km auf dem Donau-Radweg unterwegs“ führt nun 1.600 Km von Kroatien durch Serbien, Rumänien und Bulgarien bis zur Münse und Ideen geben, wie Vermögenserhalt undVermögensaufbau in Zukunft gelingen kann. In jedem Alter ist es wichtig, dass man eine passende Strategie findet und mit den richtigen Instrumenten arbeitet. Von konservativ bis spekulativ werfen wir einen unabhängigen und neutralen Blick auf die Welt der Geldanlage. Im Mittelpunkt stehen transparente Formen der Geldanlage, wie zum Beispiel passive Indexfonds (ETF). Außerdem werden typische Fehler der Anleger besprochen und wie man diese künftig vermeidet. Fragen können natürlich jederzeit gestellt werden. Der Kurs richtet sich an Anfänger und Erfahrenere. Referent: Thomas Beutler, Verbraucherzentrale Saarland e. V. Nr. 06045 Montag, 03.10.2022, 19:00 Uhr „BIONIK – WIE DIE TECHNIK VON DER NATUR LERNEN KANN“ Es ist einer der ältesten Menschheitsträume: Fliegen wie ein Vogel. Die Geschichte zeigt, wie vielfältig die Kombination aus Auftrieb und Schubkraft des Vogelflügels in mannigfachen Flugmodellen ihren Niederschlag fand.Aber nicht nur der Flug des Vogels, auch andere Tricks der Natur wie die Lotusblume, Kletten, Fischflossen, Kieselalgen und die Haifischhaut haben vom vergangenen Jahrhundert bis heute den Menschen in die Lage versetzt, die Technik nach demVorbild der Natur zu optimieren. Über einfache und komplizierte Erkenntnisse, die an biologischen Vorbildern gewonnen werden, um technische Fragestellungen zu lösen, davon berichtet der Vortrag „BIONIK – wie die Technik von der Natur lernen kann”. Referentin: Marion Geib, Altstadt Feuerwehrhaus in Altstadt Nr. 06046 Montag, 07.11.2022, 19:00 Uhr ALASKA „EINE UNGEZÄHMTEWILDNIS“ oder Alakshak, das große Land, wie die Indianer die großeWildnis beiderseits des Polarkreises in Nordamerikagenannt haben, die 5-mal so groß ist wieDeutschland.Noch heute kann man in der unberührten Natur den Hauch vonAbenteuer und Freiheit erle-

RkJQdWJsaXNoZXIy NjQ0NDQ=